Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Mehr Informationen zu CookiesX
synedra information technologies
 

Hirslanden Klinik Stephanshorn: synedra AIM Tour de Suisse geht weiter

Als moderne PACS-Lösung soll das medizinische Universalarchiv von synedra die Workflows vor allem der radiologischen Anwenderinnen und Anwender optimieren.


Die Klinik Stephanshorn im Schweizer Kanton St. Gallen ist ein privatrechtlich geführtes Spital und wurde 2010 von der führenden Privatklinikgruppe Hirslanden übernommen. Mit ihrem vielfältigen medizinischen Leistungsangebot trägt die Klinik (109 Betten, ca. 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) zur medizinischen Grundversorgung in St. Gallen bei. Hirslanden und synedra arbeiten seit Jahren eng zusammen, und Hirslanden liefert wichtigen Input für die Weiterentwicklung unseres medizinischen Universalarchivs synedra AIM, das in den Hirslanden Kliniken vor allem als PACS-Lösung Einsatz findet. So ab Februar 2017 auch in der Klinik Stephanshorn. In einem ersten Schritt sollen das bestehende PACS (GE) abgelöst und die Daten in synedra AIM migriert werden. Anschließend erfolgt die Anbindung aller DICOM-Geräte (CT, MR, Röntgen). Stefan Renz, Teamleiter RIS/PACS, erklärt: „Wie auch in den anderen Hirslanden Kliniken, werden in Stephanshorn die zentralen radiologischen Workflows über synedra AIM gesteuert. Alle DICOM-Modalitäten archivieren ihre Daten in das synedra Archiv. Dort stehen sie ohne Zeitverzögerung für die Befundung in synedra View bzw. an den Workstations zur Verfügung.“ Für die Kommunikation mit den Zuweisern setzt die Klinikgruppe Hirslanden auf die Bild- und Befundverteilungslösung synedra Web. Ausgewählte Zuweiser können die über synedra Web übermittelten Daten mit synedra View Professional betrachten. Technisch wurde für die Hirslandengruppe eine Zentralarchivlösung gewählt. Das Zentralarchiv am Standort Zürich übernimmt für alle Standorte die sichere Langzeitarchivierung und auch sämtliche Archivfunktionen.

Mit einem Datenvolumen von 450 TB und einer halben Million Bildern pro Tag ist die Hirslanden PACS Installation übrigens eine der größten Schweizer PACS Installationen. „Darauf sind wir sehr stolz“, so Stefan Renz. Und weiter: „Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit synedra besteht seit vielen Jahren, und ich denke, sie ist für beide – sowohl für Hirslanden als auch für synedra – ein großer Gewinn.“

Projektzeitraum: Q4/2016 – Q1/2017


www.hirslanden.ch