28.09.2018

Drum prüfe, wer sich ewig bindet: synedra beim EPD-Projectathon

Testen, testen und nochmals testen. Beim 5-tägigen EPD-Projectathon in Bern rauchte unserem Team, das sich aufgemacht hatte, um synedras Healthcare Content Management Platform synedra AIM auf Interoperabilität und Konformität mit dem EPD zu prüfen, nicht nur einmal der Kopf. Dass synedra für die zukünftigen Herausforderungen des Elektronischen Patientendossiers bestens gerüstet ist, konnte es dennoch erfolgreich unter Beweis stellen.

EPD – kurz erklärt

Allmählich wird es ernst für die Schweizer Gesundheitseinrichtungen: Bis April 2020 muss das EPD, das elektronische Patientendossier, für alle Schweizerinnen und Schweizer verfügbar sein. Das EPD soll dabei ähnlich der ELGA (elektronische Gesundheitsakte) in Österreich den Austausch von medizinischen Dokumenten wie Röntgenbildern, Laborergebnissen und Medikamentenverschreibungen zwischen Gesundheitsfachpersonen und den Patientinnen und Patienten einfacher, schneller und sicherer machen. Dabei behalten Patientinnen und Patienten die Hoheitsgewalt über ihre Dokumente – sie entscheiden, wer Zugriff auf ihr EPD erhalten soll, und können über einen gesicherten digitalen Kanal auch jederzeit selbst behandlungsrelevante Informationen im EPD einsehen oder das EPD durch eigene Informationen ergänzen. Eröffnen können Patientinnen und Patienten ihr EPD bei sogenannten EPD-Gemeinschaften, denen sich Gesundheitseinrichtungen wie Spitäler bis 2020 anschließen und somit auch die entsprechende Infrastruktur bereitstellen müssen.

Für die Zukunft rüsten – am EPD-Projectathon

Die Anbindung an das EPD stellt Anbieter von eHealth-Lösungen allerdings vor besondere Herausforderungen, denn diese muss anhand von Schweizer Präzisierungen zu den internationalen IHE-Profilen und Schweiz-spezifischen Profilen erfolgen. Aus diesem Grund organisiert eHealth Suisse seit 2017 sogenannte Projectathons, bei denen die Teilnehmenden auf freiwilliger Basis und unverbindlich ihre eigenen Produkte untereinander und gegen die EPD-Referenzumgebung testen können.

Beim zweiten EPD-Projectathon innerhalb der Schweiz, der vom 17. bis 21. September 2018 über die Bühne ging, entsandte auch synedra erstmals eine 3-köpfige Delegation bestehend aus Mitgliedern der Prozesse „Entwicklung & Produktion“ sowie „Projektumsetzung & Accountmanagement“, die mithilfe von zahlreichen Tests synedras Lösung hinsichtlich EPD-Konformität und Interoperabilität auf die Probe stellten. Anders als bei den IHE-Connectathons werden Testresultate hierbei nicht veröffentlicht – Ziel der EPD-Projectathons ist es vielmehr, einen intensiven Wissensaustausch zwischen den Beteiligten sowie eine steile Lernkurve zu ermöglichen.

So knobelten und grübelten die insgesamt 23 teilnehmenden Firmen aus drei Ländern im Eventforum Bern bis zu 10 Stunden täglich über jenen Profilen, Aktoren und Optionen, deren Umsetzung sie sich für den 5-tägigen Testmarathon vorgenommen hatten. Neben von synedra bereits beim IHE-Connectathon verifizierten IHE-Profilen wie XDS.b (Cross-Enterprise Document Sharing) und ATNA (Audit Trail and Node Authentication) konnten die drei Projectathon-TeilnehmerInnen der Firma synedra auch Tests für die Schweiz-spezifische Erweiterung des Profils XUA (Cross-Enterprise User Assertion), deren Ziel ein noch sichererer Authentisierungs- und Authentifizierungsvorgang ist, erfolgreich umsetzen.

Mit knapp sechzig verifizierten Tests für 9 Integrationsprofile und 13 Aktoren konnte das Unternehmen synedra mit der Teilnahme am EPD-Projectathon 2018 sein Standing als Spezialist bei Anbindungen an elektronische Gesundheitsakten ausbauen und sich insbesondere für die Realisierung von zukünftigen EPD-Anbindungen an synedras Healthcare Content Management Platform rüsten.

________________________

Mehr Informationen zum EPD-Projectathon finden Sie hier: www.e-health-suisse.ch/technik-semantik/epd-projectathon.html

Eine Liste der von synedra beim IHE Connectathon getesteten und unterstützten Integrationsprofile und Aktoren finden Sie hier: www.synedra.com/standards/ihe/

Gerhard, Patrick und Nicole beim EPD-Projectathon

Patrick und Nicole beim Testen

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.