02.04.2020

the synedra way – IT-Infrastruktur (Teil 1)

Eine der wesentlichen Aufgaben für synedra als IT-Unternehmen besteht darin, seinen Kunden bei Problemen und Fragen zur eingesetzten Soft- und Hardware Hilfestellung zu leisten. Nicht weniger essentiell für ein IT-Unternehmen ist es jedoch, eine leistungsstarke und sichere interne IT-Infrastruktur bereitzustellen. Diese Aufgabe übernehmen die vier Kollegen des Prozesses ITI (= IT-Infrastruktur), die sich dieser Herausforderung mit vollem Einsatz stellen.

Vor einiger Zeit wurden bei synedra die Betreuung und Wartung der internen IT-Infrastruktur noch durch die Kolleginnen und Kollegen des „Service & Technik“-Teams wahrgenommen. Mit dem kontinuierlichen Wachstum der Firma – nicht nur hinsichtlich der Anzahl der Kundeninstallationen, sondern auch der MitarbeiterInnen – werden allerdings immer höhere Anforderungen auch an die interne Infrastruktur gestellt, weshalb im November 2018 ein neuer Prozess mit zunächst zwei Mitarbeitern aus der Taufe gehoben wurde. Wenig später wurde der Prozess ITI durch zwei weitere Mitarbeiter verstärkt. Mit Thomas, Alexander, Stephan und Markus – wobei die beiden letztgenannten zuvor bereits jahrelang ihre Fähigkeiten im Prozess „Service & Technik“ unter Beweis stellen konnten und Markus auch heute noch als stellvertretender Prozessverantwortlicher bei „Service & Technik“ tätig ist – hat synedra nun ein Team, welches sich mit Hingabe und Engagement um alle infrastrukturellen Belange der Kolleginnen und Kollegen kümmert. Angefangen beim Anlegen der verschiedenen Accounts und der Bereitstellung der Hardware, die neue MitarbeiterInnen für ihre Arbeit bei synedra benötigen, über die Einrichtung und Wartung von VPN-Zugängen bis zur Lösung von verschiedensten IT-Problemen, können sich die synedra MitarbeiterInnen jederzeit vertrauensvoll an die vier IT-Spezialisten wenden. Arbeiten rund um die IT-Sicherheit, regelmäßige Wartungstätigkeiten und die Betreuung von rund 100 virtuellen Servern, VoIP Anlage, Firewalls und Netzwerk sowie der eigenen Virtualisierungs-, Storage- und Backup-Servern mit einer Gesamtkapazität von mehr als 300 TB runden den Aufgabenbereich des ITI-Prozesses ab.

Übrigens, gerade in den letzten Wochen haben unsere vier ITI-Kollegen unter Beweis stellen können, wie unverzichtbar sie mittlerweile für synedra geworden sind. Mit ihrem Einsatz haben sie zu Beginn der Corona-Krise dafür gesorgt, dass die über 70 MitarbeiterInnen der synedra mit der nötigen Hardware, VPN-Zugängen usw. versorgt wurden, um ihre Arbeit auch von zu Hause aus in gewohnter Qualität erledigen zu können.

Entdecken Sie synedra auf Facebook und Linkedin!

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen zum Einsatz von Cookies finden Sie in der Datenschutz­erklärung. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen. Klicken Sie auf Cookie-Einstellungen, um die Einstellungen anzupassen.

Cookie-Einstellungen