12.02.2018

the synedra way – Das Produktmanagement (Teil 1 von 2)

In vielen Unternehmen bildet es die Schnittstelle zwischen der Umsetzung und dem Kunden und hat somit einen großen Anteil am Erfolg des Unternehmens: Das Produktmanagement spielt auch bei synedra eine wesentliche Rolle und bildet den Start- und Endpunkt eines Release-Zyklus.

Alljährlich im Sommer veröffentlicht synedra aktuelle Versionen seiner Produkte, die verschiedene Neuerungen und Verbesserungen zum Beispiel im Bereich der Benutzeroberfläche, aber auch in der Performance bieten. Zudem werden kontinuierlich neue Produkte entwickelt, die auf bestimmte Arbeitsabläufe im klinischen und radiologischen Alltag abgestimmt sind. Natürlich geschieht all dies nicht von heute auf morgen – dahinter steckt monatelange Arbeit und Planung. Um dies gebührend zu würdigen, stellen wir heute als Teil unserer Serie „the synedra way“ das Produktmanagement vor.

Dreh- und Angelpunkt für die Produktentwicklung

Ohne ein funktionierendes Produktmanagement wäre es wohl kaum möglich, ein Unternehmen am Laufen zu halten. Bei synedra übernehmen diese verantwortungsvolle Aufgabe die ProduktmanagerInnen Stefan, seines Zeichens auch CTO des Unternehmens, Olivia, Paul und Alexander, der das Produktmanagement seit September 2017 unterstützt. Die vier sind täglich darum bemüht, synedras Produkte weiterzuentwickeln und unseren Kunden zum jährlichen Release Versionen zur Verfügung zu stellen, die noch benutzerfreundlicher und leistungsfähiger sind als ihre Vorgänger-Versionen. Ideen, Anregungen und Wünsche, wie denn die Produkte optimiert werden könnten, stammen dabei nicht nur von unseren zahlreichen Kunden aus dem DACH-Raum, sondern auch von den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Für die aktuelle AIM-Version 17.0 „Poseidon“ bearbeiteten unsere fleißigen ProduktmanagerInnen mit Unterstützung der Projektumsetzung so im vergangenen Release-Zyklus rund 600 Kundenanforderungen, von denen schlussendlich mehr als 200 tatsächlich umgesetzt werden konnten. Doch damit nicht genug: Die vier sind auch maßgeblich daran beteiligt, zusammen mit den Entwicklerinnen und Entwicklern die technischen Lösungen auszuarbeiten und die Implementierung anschließend zu testen. Ein so umfangreiches Aufgabenfeld, das die Zusammenarbeit mit allen möglichen Akteurinnen und Akteuren voraussetzt, erfordert natürlich viel Know-how, ein hohes Maß an Koordinationsfähigkeit und vor allem eine akribische Arbeitsweise. Schließlich soll keine Anforderung vergessen, möglichst kein Kundenwunsch unberücksichtigt, kein neu implementiertes Feature ungetestet bleiben ...

Olivia aus dem Produktmanagement

Produktmanagerin Olivia

Stefan - CTO und Leiter des Produktmanagements bei synedra

CTO und Leiter des Produktmanagements Stefan

Arbeit ohne Pause

Während ein Großteil des Unternehmens nach einem gelungenen Release kurzzeitig aufatmet und sich in den wohlverdienten Sommerurlaub begibt, geht es für unser Produktmanagement jedoch munter weiter – nach dem Release ist schließlich vor dem Release und so sind auch im Sommer Wünsche und Ideen für neue Features entgegenzunehmen, zu erfassen und zu dokumentieren. Eine längere Verschnaufpause gönnen sie sich nicht, doch der Erfolg gibt ihnen Recht: Eine Vielzahl der Kundenanforderungen konnte für den aktuellen Release Poseidon erfolgreich umgesetzt werden – nicht zuletzt dank des unermüdlichen Einsatzes unserer vier ProduktmanagerInnen Olivia, Stefan, Paul und Alexander! 

______________________________

Was Produktmanager Alexander über seinen Arbeitsalltag bei synedra zu erzählen hat, gibt es hier zum Nachlesen: the synedra way – Das Produktmanagement (Teil 2 von 2)

 

Mehr Infos zu synedra und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern finden sich auch auf FacebookLinkedin und Xing

Produktmanager Paul

Produktmanager Paul

Produktmanager Alexander

Produktmanager Alexander

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.