04.10.2018

Patienten-CDs brennen in 5 Schritten

Ein häufiger Workflow in synedra View ist das Brennen von Patienten-CDs, z. B. um Ergebnisse von diagnostischen Untersuchungen an externe Zuweiser zu übermitteln. Hier erfahren Sie, wie das problemlos gelingt.

1. Starten Sie synedra View und melden Sie sich im Reiter „Start“ an.

2. Laden Sie die Untersuchung oder die Untersuchungen, die Sie auf CD brennen möchten, in den Dokumentenbaum, z. B. aus dem KIS oder aus dem Reiter „Laden > Suche“.

3. Unterhalb des Dokumentenbaums wählen Sie als Ziel den Namen des Brenners und klicken Brennen.

4. Im Dialogfenster „Brennen“ legen Sie die folgenden Einstellungen fest:

  • Medium: Wählen Sie einen CD- oder DVD-Rohling in der passenden Größe.
  • Beschriftung: Geben Sie hier eine Beschriftung ein, mit der die CD automatisch bedruckt wird. Diese Möglichkeit haben Sie jedoch nur, wenn Sie einen Brennroboter verwenden.
  • Anmerkung: Diese Zusatzinformation wird aufgezeichnet und kann mit der Logbuch-Funktion in synedra View später nachvollzogen werden, z. B. um zu dokumentieren, wer die CD gebrannt hat.
  • View Personal: Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird unser kostenloser DICOM- und Multimedia-Viewer synedra View Personal auf die CD gebrannt. Mit diesem Programm kann die Empfängerin/der Empfänger die auf der CD/DVD enthaltenen Bilder und Dokumente betrachten.

5. Klicken Sie abschließend Brennen.

Hinweise:
Benutzerinnen und Benutzer, die Patienten-CDs brennen, benötigen das Recht „Dokumente speichern/bearbeiten“.
Wenn Sie einen Brenner verwenden, muss dieser zuvor unter Extras - Einstellungen... - „Speichern“ konfiguriert werden.
Zum direkten CD/DVD Brennen aus synedra View werden Rimage und Epson Brennroboter sowie Microsoft CD Burning unterstützt.
Um Probleme mit zu geringer Mediengröße zu vermeiden, können Sie als Medium auch 'Beliebige Größe' wählen. Dies hat den Vorteil, dass bei einer Überschreitung der Datenmenge für CD automatisch eine DVD als Brennmedium gewählt wird. Wählen Sie 'Beliebige Größe' jedoch nur, wenn verschiedene Rohlingstypen zur Verfügung stehen.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.