FHIR

synedra setzt auf den neuen HL7-Standard FHIR („Fast Healthcare Interoperability Resources“). FHIR definiert Datenstrukturen für wichtige klinische und administrative Konzepte, sogenannte „Ressourcen“. FHIR Ressourcen sind die elementaren Bausteine zum Aufbau von komplexeren Datenstrukturen. Dabei orientiert sich FHIR an modernen Web-Technologien wie JSON, XML, HTTP.

synedra sieht großes Potenzial für eine HCM Plattform mit FHIR-Unterstützung. Mögliche Anwendungsfälle sind:

  • Nutzung des Archivs als Repository für diskrete Werte
  • Bereitstellung von strukturierten Daten für klinische Systeme
  • Anbindung von mobilen Apps und Webapplikationen von Drittherstellern
  • Integration von neuen medizinischen Geräten (z. B. Wearables), die vornehmlich Werte und nicht Dokumente produzieren

Auch Anbieter von zeitgemäßen klinischen Arbeitsplatzsystemen setzen auf diesen Standard, wodurch neue Integrationsmöglichkeiten entstehen.

synedra AIM ist bereits heute ein System mit umfassenden Möglichkeiten im medizinischen Datenmanagement. Gescannte Dokumente, Bilduntersuchungen, Daten von medizintechnischen Geräten, strukturierte Dokumente im HL7 CDA Standard und Videos sind typische, von synedra AIM verwaltete Datenobjekte. In der Gesundheits-IT gewinnen strukturierte Daten gegenüber Dokumenten jedoch immer mehr an Bedeutung. Ein Archiv muss nicht nur in der Lage sein, Dokumente revisionssicher zu archivieren, sondern auch, strukturierte Daten zu verwalten. FHIR dient synedra als Basis für den Umgang mit strukturierten Daten. Dies ermöglicht die Speicherung von und den Zugriff auf strukturierte Informationen in synedra AIM. synedra AIM bietet für diese Daten aber auch die revisionssichere Archivierung und die Einbettung in bestehende Workflows auf der Basis konventioneller Standards.

So entsteht nicht nur ein mächtiges Repository für FHIR Ressourcen, sondern eine erweiterte, standardbasierte Integrations- und Archivierungslösung.

Ihre Schlüsselvorteile im Überblick

Durch synedras konsequente Umsetzung des FHIR-Standards haben Sie als Kunde folgende Vorteile:

  • Vereinfachter Datenaustausch in vielen Anwendungsszenarien: zwischen Systemen innerhalb einer Organisation, in einem intersektoralen, regionalen Netzwerk, auf nationaler Ebene, z. B. für elektronische Gesundheitsakten.
  • Speicherung von und gezielter Zugriff auf strukturierte Informationen in synedra AIM.
  • FHIR Ressourcen profitieren von den bekannten Möglichkeiten für synedra AIM Dokumente, insbesondere Archivierung, Versionierung und Signierung von Dokumenten.
  • Autorisierung ist nicht Teil der FHIR-Spezifikation. In synedra AIM können bestehende Zugriffskonzepte für (medizinische) Dokumente auch auf FHIR-Daten angewandt werden.
  • Als Health Content Management Plattform tritt synedra AIM mit umgebenden Systemen in Kontakt und unterstützt dafür bekannte Standards wie HL7v2 und IHE XDS. Die performante Verarbeitung dieser Nachrichtenströme kann nahtlos mit FHIR Ressourcen gekoppelt werden.
  • Die Speicherung und Verarbeitung von großen Datenmengen ist eine Kernkompetenz von synedra AIM. FHIR Ressourcen stellen hier keine Ausnahme dar, sondern profitieren von den bestehenden Entwicklungen.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen zum Einsatz von Cookies finden Sie in der Datenschutz­erklärung. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen. Klicken Sie auf Cookie-Einstellungen, um die Einstellungen anzupassen.

Cookie-Einstellungen