Evangelisches Krankenhaus Wien

Hans-Sachs-Gasse 10-12 | 1180 Wien | Österreich

Der Kunde

Das Evangelische Krankenhaus Wien (kurz EKH Wien) ist eine Privatklinik und ein Krankenhaus der Regelversorgung im 18. Wiener Gemeindebezirk Währing. Es verfügt über 268 systemisierte Betten und 16 Funktionsbetten. Jährlich werden rund 11.500 Patienten versorgt.

Das Projekt

„Papierkrankenakten digitalisieren, um so Lagerräume einzusparen und gleichzeitig die Abläufe in der Gesundheitseinrichtung zu optimieren.“ Unter diesem Motto startete das Evangelische Krankenhaus in Wien im Jahr 2012 ein Projekt zur Digitalisierung von Papierkrankenakten mithilfe der Health Content Management Plattform synedra AIM. Sämtliche Papierakten neu aufgenommener Patientinnen und Patienten werden mit einem Hochleistungsscanner digitalisiert und stehen in der Folge Dank synedra AIM krankenhausweit für die Behandlung zur Verfügung. Die Originaldokumente werden nach einer Aufbewahrungsdauer von sieben Jahren vernichtet. Für die sichere Langzeitarchivierung der digitalisierten Dokumente setzt das Evangelische Krankenhaus Wien auf die bewährten WORM-Speicher „Silent Cube“ von FAST. In weiterer Folge wurde die Installation auch schrittweise um die Anbindung des PACS und weiterer DICOM- und Non-DICOM-Geräten erweitert, sodass die gesamte Krankenakte inklusive der Bildgebung vollständig in synedra AIM abgebildet wird. Im Jahr 2018 konnte das Evangelische Krankenhaus Wien zudem gemeinsam mit synedra und der Firma K.I.S. die Anbindung an die nationale Gesundheitsakte „ELGA“ erfolgreich realisieren.

  • synedra AIM im Einsatz seit: Oktober 2012
  • Angebundenes KIS/RIS: K.I.S. AVEDIS

Einsatzbereiche synedra AIM

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.