HFR - Freiburger Spital

Chemin des Pensionnats 2 | 1708 Freiburg | Schweiz

Der Kunde

Das freiburger spital (HFR) wurde am 1. Januar 2007 gegründet und umfasst vier öffentliche Spitäler des Kantons an fünf Standorten: das frühere Spital des Freiburger Südens mit den Standorten Billens (Glanebezirk), Châtel-St-Denis (Vivisbach) und Riaz (Greyerz), das Kantonsspital Freiburg (Saane), das Spital Murten (See) und das Spital Tafers (Sense).
Das HFR ist mit 600 Betten ausgestattet und betreut rund 20.000 Patientinnen und Patienten stationär sowie 130.000 ambulant.

Das Projekt

synedra AIM ist am HFR als medizinisches Universalarchiv (eArchiv) für alle Daten mit Bezug zum Patienten im Einsatz. Da die Benutzer des Spitals deutsch- und französischsprachig sind, wurde das Projekt zweisprachig umgesetzt. Das umfassende eArchiv ist an alle 5 Häuser des HFR (HFR Billens, HFR Freiburg – Kantonspital, HFR Meyriez-Murten, HFR Riaz und HFR Tafers) angeschlossen und bildet so ein zentrales Archiv für alle Standorte des HFR.
Ein zentraler Anspruch an die Lösung war die homogene und enge Anbindung an das KIS. Dadurch ist ein möglichst effizienter Arbeitsablauf für klinische Anwender garantiert. Die Daten können komfortabel aus dem KIS ohne Systemsprung geöffnet und betrachtet werden, was eine Vereinfachung des Arbeitsprozesses ermöglicht. Um dem Anspruch eines Universalarchivs gerecht zu werden sind auch sämtliche DICOM-Geräte (Durchleuchtung, CT, MR etc.) an synedra AIM angebunden.

Eine Vielzahl von Arbeitsabläufen ist durch Lösungen von synedra nun vereinfacht: Fotodokumentation (z. B. Wunddokumentation), Videodokumentation (Endoskopische Untersuchungen, Ultraschalluntersuchungen, ...), Digitalisierung von Patientendaten in Papierform

  • synedra AIM im Einsatz seit: Dezember 2015
  • Angebundenes KIS/RIS: NEXUS Medfolio

Einsatzbereiche synedra AIM

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.